Das bin ich.

Mit dem Namen "Navina Wienkämper" kam ich auf die Welt. Als Kind habe ich zunächst in den Bergen und Tälern Nordrhein-Westfalens gespielt. Nach der Schule machte ich mich zum Studieren auf nach Köln. Mit einem Bachelor in Erziehungswissenschaften und Musikwissenschaften im Rucksack bin ich danach an den Deich nach Hamburg gezogen und habe dort meinen Master in Erziehungs- und Bildungswissenschaften gemacht. Fehlte schließlich nur noch ein Weiterbildungszertifikat als Kunsttherapeutin, wofür ich nochmal zurück nach Köln gegangen bin. Mittlerweile bin ich mit allem Gesammelten glücklich in Berlin angekommen und schreibe, illustriere und kunsttherapiere hier!  

Illustratorin

Gemalt habe ich "schon immer" und nun ist es mein Beruf - wie schön!  
Im Herbst 2020 erschien mein erstes illustriertes Kinderbuch ("Jede*r kann was!"), zu dem ich auch ein paar Texte beigesteuert habe.
Mein Lieblingsmotiv sind Menschen, gern in schlechter Laune. Ich möchte Texte mit Bildern beschenken und die bereichernde Vielfalt der Welt auch in meinen Illustrationen widerspiegeln. 

Autorin

Schreiben ist für mich wie Malen mit Worten. Hauptsächlich schreibe ich (Kurz-)Prosa und Lyrik. 
Hier gab es bisher etwas zu hören oder zu lesen:

  • 11/2019 Lesung der Kurzgeschichte „Zwei Hände“ im Rahmen der Lesereihe „Konzept*Feuerpudel“, Berlin
  • 05/2019 Lesung der Kurzgeschichte „Fliegender Fisch“ im Rahmen der Lesereihe „Land in Sicht“, Köln
  • 10/2017 Lesung der Kurzgeschichte „Fliegender Fisch“ im Rahmen der Lesereihe „books without Covers“, Berlin
  • 12/2016 Lyrik-Beitrag in der Zeitschrift „Freidenker“, Leipzig


Kunsttherapeutin

Meine Begeisterung für Kunst weckte das Bedürfnis, auch anderen Menschen Erfahrungen mit Kunst zu ermöglichen. Besonders interessieren mich dabei die therapeutischen, stärkenden Aspekte künstlerischer Tätigkeit. Im Frühjahr 2020 habe ich meine berufsbegleitende, zweijährige Weiterbildung in prozess- und ressourcenorientierter Kunsttherapie abgeschlossen.